Schneller Pfeil gesucht: Uhyre welcher Spine?

Alle Themen die das Zusammenspiel von Pfeil und Bogen samt zugehöriger Tests betreffen
Benutzeravatar
Kitty
Beiträge: 320
Registriert: 16. Jul 2018, 21:34

Re: Schneller Pfeil gesucht: Uhyre welcher Spine?

Beitrag von Kitty » 18. Okt 2019, 14:57

ullr hat geschrieben:
18. Okt 2019, 11:14
Wobei der X10 keine wirklichen Vorteile hat.
Katharina Bauer schießt mit dem ACE auch 650 wie sie es z. B. bei den Finals in Berlin gezeigt hat.
Ich würde trotzdem mal gerne X10 schießen und sie mit den ACE vergleichen. Leider sind die X10 direkt jenseits der 50€/Stück.
Bei Leuten, die beides geschossen haben, schneidet der X10 meistens etwas besser ab.
BOGEN: MK Alpha RH~Uukha VX1000 68"~ca. 36# bei 29,7"~BYC8125G 16 Strang ~Shrewd VBar
~Easton X10 Stabis~Tec-hro Microclicker~Shibuya Ultima Rest~Beiter Button~SureLoc Quest X
PFEILE: Easton RX7 21.525 & ACE 670

test01
Beiträge: 86
Registriert: 1. Aug 2018, 13:14

Re: Schneller Pfeil gesucht: Uhyre welcher Spine?

Beitrag von test01 » 18. Okt 2019, 18:09

@goldenarrow

beim 800er Uhyre wird die Wand schon etwas dünn (bricht schneller), aber beim 700er Uhyre ist der Gewichtsvorteil schon etwas geringer.
Habe daher mit dem 750er Uhyre experimentiert und bin bei dem geblieben. Um flexibel testen zu können verwende ich
die ACE Inserts und Schraubspitzen. Allerdings musste ich dazu bei den ACE Inserts mittels Drehbank ein paar Hundertstel Durchmesser
abnehmen. Aus dem Bauch heraus würde ich sagen, dass Du die kürzest möglich Pfeillänge wählen solltest und dann wirst bei 43lbs
um die 75-80gn Spitzengewicht landen. Zumindest würde ich da starten. Pfeilgewicht dann um die 210gn.

Goldenarrow
Beiträge: 53
Registriert: 17. Okt 2019, 06:48

Re: Schneller Pfeil gesucht: Uhyre welcher Spine?

Beitrag von Goldenarrow » 18. Okt 2019, 20:32

Danke Test 01,
das ist ein konkreter Vorschlag, damit habe ich einen Startpunkt zum Testen und Tüfteln.👍
LG Goldenarrow

Antworten