Erfahrung ProComp auf Recurve

Fragen, Themen die sich mit dem Pfeil und dem Pfeilflug an sich befassen
Antworten
Maxi
Beiträge: 4
Registriert: 26. Jun 2022, 20:42

Erfahrung ProComp auf Recurve

Beitrag von Maxi »

Hallo,
hat jemand den ProComp Schaft auf Recurve im Einsatz ?
Welche Erfahrung habt Ihr gemacht ?'
Gibt es Spineabweichung zu ACC, ACG, ACE ?
Maxi
Radian
Beiträge: 8
Registriert: 1. Jul 2022, 08:35

Re: Erfahrung ProComp auf Recurve

Beitrag von Radian »

Hallo Maxi,
der ProComp bis zum Spinewert 610 ist der alte ACG, ich selber schieße 610 ACG auf Recurve. Bei 72 Pfeilen auf 70m hat das bislang im Turnier bis 632 Ringe gelangt. Es ist ein paralleler Schaft, bei mir hat er etwas steifer reagiert als ein vergleichbarer ACE.Bei 620er ACE war der Pfeil auch mit 85gr. Spitze noch etwas zu weich, der ACG 610 mit 100 gr. Spitze reagiert leicht steif, gruppiert aber so sehr gut.
Der ProComp sollte für Easton die Lücke für einen dünnen Parallelschaft bei Spinewerten von 500 und steifer vor allem im Compoundbereich schließen, wenn Du Dir da die alten Easton Kataloge ansiehst, wurden die Innendurchmesser bei ACC und ACG in dem Bereich größer, damit auch die Außendurchmesser, man brauchte je nach Spinewert sehr viele unterschiedliche Komponenten etc.....
Easton hat den Prozess vereinfacht, dazu gab es auch einen Podcast der Firma. Die wollten die Kosten für die Herstellung reduzieren, und stellen im Prinzip jetzt nur noch zwei Innenrohre aus Aluminium für Alu- Carbonpfeile her. Eines für den X10 und eines für ACE/ProComp.ACC und ACG werden nicht mehr produziert.Wenn Du die Pfeile in einem Bereich von 610er Spine oder weicher testen willst, gibt es bei vielen Händlern daher ACG im Abverkauf, die billiger sind als der ProComp- das sind locker 4-5€ pro Schaft, die Du sparen kannst.
Ob der ProComp oder der ACE für Dich besser wäre, kann Dir wahrscheinlich Dein Trainer sagen- aus Deinem Post geht nicht hervor, für welche Disziplin und mit welchem Zuggewicht Du denn diese Pfeile nutzen möchtest.
Mit 39 lbs auf den Fingern klappt das bei mir auf 70m WA Runde super, wolltest Du hingegen, dass ich wieder die alte FITA mit 90m schieße, würde ich eher ACE oder einen leichteren Vollcarbonschaft nehmen- es kommt ja dieses Jahr auch noch der Superdrive Micro von Easton...

Radian
Maxi
Beiträge: 4
Registriert: 26. Jun 2022, 20:42

Re: Erfahrung ProComp auf Recurve

Beitrag von Maxi »

Danke für deine Antwort
Soll auf FITA Recurve 70m mit ca. 35 lbs eingesetzt werden.
Antworten